Baum des Wissens

Share the love of meditation…Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on StumbleUpon

Sahasrara chakraSahasrara chakra

Dieses tausendblättrige Zentrum, bekannt als Sahasrara-Chakra, ist das bedeutendste und befindet sich im limbischen Bereich des Gehirns. Im limbischen Bereich sind eintausend Nervenendigungen. Ein Querschnitt zeigt diese Nerven in einem wunderschönen Blütenblattmuster angeordnet, die einen tausendblättrigen Lotus formen.

Wenn die Kundalini aufsteigt und dieses Zentrum durchdringt, erweckt sie alle Nerven. Dadurch erleuchtet sie jedes Nervenzentrum und wir sagen, die Person ist eine erleuchtete Seele. Weiterhin durchquert die Kundalini den Bereich der Fontanelle und öffnet ein Tor zum Universum. Wir erleben dies als kühle Brise, die vom Kopf ausströmt. Damit bewahrheitet sich die Verbindung (Selbstverwirklichung) mit der alles umfassenden göttlichen Kraft.

Im Sahasrara-Chakra ist unser gesamter feinstofflicher Apparat integriert. Jedes Chakra hat dort seinen Sitz. Da unsere Aufmerksamkeit und unsere Kundalini zum Sahasrara-Chakra aufsteigen, betreten wir ein neues Ausmaß des Bewusstseins. Wir sprengen den Rahmen des Relativen und erreichen das Absolute. Über Vergangenheit und Zukunft hinaus steigen wir auf in einen zeitlosen Zustand und erfahren innere Freude und den Segen des Göttlichen. Das ist ein überirdischer Platz, weit jenseits unserer Vorstellung.

Am 5. Mai 1970 öffnete Shri Mataji Nirmala Devi das Sahasrara-Chakra auf kollektiver Ebene. Sie entwickelte eine sanfte Methode, wodurch die Kundalini durch die göttliche Liebe erweckt werden kann. Dank der Kundalini-Erweckung wurde es für alle Sucher der Wahrheit möglich, die alles durchdringende Kraft des Universums zu erleben und mit Anderen diese Freude zu teilen.

arrow Was soll ich als nächstes machen?

Master your meditation skills
Onlinemeditation.org is provided for free by VND Educational Society (non-profit)