Baum des Wissens

Share the love of meditation…Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on StumbleUpon

Agnya chakraAgnya chakra

Dieses zweiblättrige Zentrum heißt Agnya-Chakra und befindet sich dort, wo sich im Gehirn die beiden optischen Sehnerven überkreuzen (Chiasma opticum). Dieses Zentrum versorgt die beiden Gehirnhälften, die im subtilen System das Ego und das Superego darstellen.

Da dieses Zentrum unsere Augen regiert, kann es durch übermäßige visuelle Beanspruchung wie z. B. durch Computer, Fernseher oder Lesen etc. beeinträchtigt werden. Geistige Anstrengungen und intellektuelle Überbeanspruchungen können zu einer Blockade dieses Zentrums führen.

Wenn die Kundalini das Agnya-Chakra durchdringt, werden wir sofort gedankenfrei. Wir können uns selbst und jedem anderen vergeben.

Vergebung ist die Kraft, Ärger, Hass und Verbitterung abzulegen und unseren Spirit, das wahre Selbst zu entdecken. Wenn wir einmal erkannt haben, dass wir durch das Nicht-Vergeben, anstatt dem Anderen, im Grunde nur uns selbst schaden, dann werden wir realisieren, dass es nicht nur weise und großzügig ist zu vergeben, sondern auch uns selbst gut tut. In dem Moment des Verzeihens, spüren wir ein starkes Gefühl von Frieden und Erleichterung.

arrow Was soll ich als nächstes machen?

Master your meditation skills
Onlinemeditation.org is provided for free by VND Educational Society (non-profit)