Glossar

Share the love of meditation…Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on StumbleUpon

Adi Guru
Ursprünglicher Meister

Aufmerksamkeit
Die Aufmerksamkeit ist eine sehr wichtige Gabe in uns. In der Natur des Menschen ist sie oftmals durch eine Überbetonung der intellektuellen Seite geschädigt. Also muss die Aufmerksamkeit selbst gereinigt, gestärkt und geheilt werden. Dies ist ein ganz natürlicher Vorgang, den die Kundalini übernimmt.

AUM
Ursprünglicher Ton (auch OM)

Baum des Lebens
Der subtile Körper mit seinen 7 Chakras.

Brahmarandhra
Bereich der Fontanelle; weicher Knochenbereich auf dem Kopf eines Babys.

Chaitanya
Göttliche Vibrationen, Lebenskraft

Chakras
Dies sind subtile Energiezentren. “Chakra” ist ein Rad (wörtlich aus dem Sanskrit übersetzt) aus Energie. Es gibt 7 Hauptchakras in unserem subtilen System. Wenn die Kundalini erweckt wird (d.h. nach der Selbstverwirklichung), fließt sie durch die Chakren und reinigt sie. Dadurch kommen die Qualitäten des Göttlichen, die sich in den Chakren befinden, immer mehr zum Vorschein. Physische, mentale oder emotionale Probleme können so beseitigt werden.

Dharma
Rechtschaffenes Verhalten, Religion

Ego
Der Teil der Psyche, durch den wir uns als Individuum wahrnehmen. Das “Ich” Bewusstsein.

Erleuchtung
Erleuchtung (Selbstverwirklichung) ist ein sehr einfacher und müheloser Vorgang, der die mütterliche Energie in unserem Kreuzbein erweckt, die auch unter dem Namen „Kundalini“ bekannt ist. Vollkommene Erleuchtung erlangen wir, wenn die Kundalini in ihrer ganzen Kraft aufsteigt.

Fontanelle
Eine Fontanelle ist eine weiche Stelle auf dem Kopf eines Babys. Diese erlaubt es, während der Geburt die Knochenplatten auf dem Schädel flexibel zu halten, so dass der Kopf des Kindes durch den Geburtskanal austreten kann. Diese weiche Stelle verfestigt sich im Laufe der Jahre.
Wenn Sie Ihre Selbstverwirklichung bekommen, steigt die Kundalini auf und dringt durch diese Fontanelle, die auch Brahmarandhra genannt wird.

Guru
Meister, erleuchteter Lehrer

Ida Nadi
Mond-/ linker Kanal, der über Gefühle und die Vergangenheit regiert

Karma
Konsequenzen aus vergangenen Handlungen

Kundalini
Diese mütterliche Energie ruht im schlafenden Zustand am Ende unserer Wirbelsäule, im Kreuzbein (sacrum bonum). Diese Energie wird durch die Selbstverwirklichung erweckt, um uns mit dem Göttlichen zu verbinden und beginnt dann damit, unsere Energiezentren zu reinigen und in Balance zu bringen.

Limbischer Bereich
Der limbische Bereich ist ein Teil der Gehirnstrukturen, die eine Vielzahl von Funktionen einschließlich Gefühle, Verhalten, Langzeitgedächtnis und Geruchsinn unterstützt.
Es ist der Bereich zwischen Agnya-Chakra und der Fontanelle, in den die Kundalini eintritt, wenn sie das 6. Chakra durchdringt.

Maya
Illusion

Nadi
Subtiler Energiekanal

Pingala Nadi
Sonnen-/ rechter Kanal, der über die körperlichen und mentalen Aktivitäten, sowie die Zukunft regiert.

Sahaja
Spontan, angeboren

Das Selbst (der Geist)
Die göttliche Reflektion im Menschen, der reine Geist, das Atma

Selbstverwirklichung
Selbstverwirklichung (Erleuchtung) ist ein sehr einfacher und müheloser Vorgang, der die mütterliche Energie in unserem Kreuzbein erweckt, die auch unter dem Namen „Kundalini“ bekannt ist. Vollkommene Erleuchtung erlangen wir, wenn die Kundalini in ihrer ganzen Kraft aufsteigt.

Spirit (der Geist)
Dies ist die Reflektion des Göttlichen, das sich in jedem von uns befindet. Das Ziel der Sahaja Meditation ist es, ganz und gar der Spirit zu werden, welches unser wahres Selbst ist. Aufgrund der Kundalinierweckung kann das Selbst in unserer Aufmerksamkeit wahrgenommen werden, und wir können dann in Harmonie mit dem Göttlichen leben.

Subtiles System
Das menschliche subtile System setzt sich aus tausenden von Kanälen zusammen, die Energie durch den Körper leiten. Das gesamte System wird von 3 vertikalen Hauptkanälen und 7 Hauptchakren regiert. Unser subtiles System wird durch die Erweckung der Kundalini aktiviert, welche unser gesamtes System reinigt und ausgleicht, sowie die wahren Qualitäten der Chakras in uns erleuchtet.

Sushumna Nadi
Zentraler Kanal der Evolution und Offenbarung (der „reine Weg“)

Überbewusstsein
Bereich des Pingala Nadi und Ego

Unterbewusstsein
Bereich des Ida Nadi und Superego

Vibrationen
Wenn die Kundalini einmal erweckt ist, können die Vibrationen auf den Handinnenflächen, im Körper und auf dem Kopf wahrgenommen werden. Alles sendet Vibrationen aus, aber die Fähigkeit sie wahrzunehmen entsteht erst mit der Kundalinierweckung. Alles oder Jeder, der kühle (nicht kalte!) Vibrationen ausstrahlt, ist ausgeglichen. Heiße, prickelnde Vibrationen werden ausgestrahlt, wenn eine Unausgeglichenheit oder ein Mangel an Harmonie mit dem Spirit besteht.

Virata
Kosmischer Körper, der das subtile System beinhaltet.

Yoga
Verbindung mit dem Göttlichen

Zentral Kanal
Kanal der Evolution und Offenbarung (der “reine Weg”) – Sushumna Nadi

Master your meditation skills
Onlinemeditation.org is provided for free by VND Educational Society (non-profit)